Über 40 Kinder und Jugendliche beim BSCF
Einmal mehr veranstaltete der Bernauer Segelclub Felden (BSCF) eine Segelwoche für Kinder und Jugendliche. Mit über 40 Teilnehmern brach der BSCF diesmal alle Rekorde. Anfänger im Einsteigerboot „Optimist“ sowie aber auch die Fortgeschrittenen und Leistungssegler des Clubs trainierten mit, zudem liefen noch Trainingseinheiten in der Einhandjolle „Laser“ und im Zweimannskiff „29er“.

5 Tage übten die Segler täglich auf dem Wasser. Aber auch an Land ging es zur Sache, dort stand Theorie auf dem Programm. Schwerpunkt der Woche bildete das Anfängertraining, in dem die Kinder und Jugendlichen ersten Segelerfahrungen sammeln konnten. Aber auch die fortgeschrittenen Segler und die leistungsorientierten Segler wurden gefordert: Sie lernten mehr über die Feinheiten des Bootshandlings, Regattataktik, Wetterkunde und auch Erste-Hilfe-Maßnahmen.
Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Am ersten und letzten Tag waren die Segler zwar gefordert von kräftigem, böigem Wind. Das machte es den Anfängern, unseren „Opti-Piraten“, nicht leicht, doch die Segler mit Starkwinderfahrung demonstrierten, was Segel-Spaß bei diesem Wind heißt.

Viele freiwillige Helfer und zahlreiche Motorboote sorgten für die Sicherheit und eine intensive Betreuung. An Land wartete das Küchenteam mit warmen Essen und dem heißbegehrten Kuchen. Einer der Höhepunkte der Woche ist immer der Segelausflug nach Prien: alle Teilnehmer segelten selbstständig zum Badeplatz Schraml, um dort Eis zu essen.
Am letzten Tag der Trainingswoche durften alle Teilnehmer ihr Können in einer kleinen Abschlussregatta zeigen. Die Eltern konnten vom Steg aus miterleben, was ihre Kinder in der Woche gelernt hatten. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden die Segler mit kleinen Erinnerungspreisen und Urkunden geehrt. Wer seine Segelfertigkeit noch verbessern möchte, kann an den regelmäßigen BSCF-Jugend-Trainings teilnehmen. Auch Neueinsteiger sind immer willkommen, Kontaktaufnahme über unseren Jugendwart.