Archiv für die “Jugend” Kategorien:

So viele Teilnehmer wie noch nie

Über 40 Kinder und Jugendliche beim BSCF
Einmal mehr veranstaltete der Bernauer Segelclub Felden (BSCF) eine Segelwoche für Kinder und Jugendliche. Mit über 40 Teilnehmern brach der BSCF diesmal alle Rekorde. Anfänger im Einsteigerboot „Optimist“ sowie aber auch die Fortgeschrittenen und Leistungssegler des Clubs trainierten mit, zudem liefen noch Trainingseinheiten in der Einhandjolle „Laser“ und im Zweimannskiff „29er“.

5 Tage übten die Segler täglich auf dem Wasser. Aber auch an Land ging es zur Sache, dort stand Theorie auf dem Programm. Schwerpunkt der Woche bildete das Anfängertraining, in dem die Kinder und Jugendlichen ersten Segelerfahrungen sammeln konnten. Aber auch die fortgeschrittenen Segler und die leistungsorientierten Segler wurden gefordert: Sie lernten mehr über die Feinheiten des Bootshandlings, Regattataktik, Wetterkunde und auch Erste-Hilfe-Maßnahmen.
Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Am ersten und letzten Tag waren die Segler zwar gefordert von kräftigem, böigem Wind. Das machte es den Anfängern, unseren „Opti-Piraten“, nicht leicht, doch die Segler mit Starkwinderfahrung demonstrierten, was Segel-Spaß bei diesem Wind heißt.

Viele freiwillige Helfer und zahlreiche Motorboote sorgten für die Sicherheit und eine intensive Betreuung. An Land wartete das Küchenteam mit warmen Essen und dem heißbegehrten Kuchen. Einer der Höhepunkte der Woche ist immer der Segelausflug nach Prien: alle Teilnehmer segelten selbstständig zum Badeplatz Schraml, um dort Eis zu essen.
Am letzten Tag der Trainingswoche durften alle Teilnehmer ihr Können in einer kleinen Abschlussregatta zeigen. Die Eltern konnten vom Steg aus miterleben, was ihre Kinder in der Woche gelernt hatten. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden die Segler mit kleinen Erinnerungspreisen und Urkunden geehrt. Wer seine Segelfertigkeit noch verbessern möchte, kann an den regelmäßigen BSCF-Jugend-Trainings teilnehmen. Auch Neueinsteiger sind immer willkommen, Kontaktaufnahme über unseren Jugendwart.

Opti-/Laserliga 2017 am Simssee – 2. Tag

Am Samstag, 24.06.17 nach dem Optitraining haben wir unsere Boote für die Liga am nächsten Tag fertig gemacht. Diesmal ging es nach Baierbach zum Segel- und Ruderclub Simssee.

Am Sonntag, 25.06. sind wir dann mit 3 Hängern gestartet – ein Hänger für das Motorboot und die beiden anderen für die Optis und einen Laser.

Als wir Sonntag früh losfuhren, begann es bereits zu regnen und endete erst pünktlich zur Heimreise (Juchhu)!

Zu Beginn begrüßte uns Wolfgang Niessen und erklärte uns genau, wie wir diesmal segeln mussten und an welche Regeln wir uns zu halten hatten!

Trotz Regen und wenig Wind segelten wir drei Wettfahrten. Uns allen war sehr kalt. Um die Hände zu wärmen, steckten wir sie immer wieder ins warme Wasser.

Am Ende der Wettfahrten war es beim Reinfahren ganz schön chaotisch, denn an dem engen Slipsteg konnte immer nur einer sein Boot an Land bringen. Wir haben es natürlich trotzdem geschafft, heil an Land zu kommen.

Nach dem Aufräumen haben wir uns noch mit einer Currywurst in der Semmel gestärkt. Dann fuhren wir zurück zum BSCF, wo wir unsere Boote wieder verstauten.

Trotz Regen hat es uns viel Spaß gemacht und wir waren alle mit unseren Plätzen sehr zufrieden (optiliga.de)!

Ich freue mich schon auf nächsten Sonntag, wo es am CYC in Prien weitergeht.

Eure Maria Inninger

 

Opti-/Laserliga 2017 – 1.Tag

Am Sonntag, den 18.6.2017 fand die erste Regatta der Opti- und Laserliga 2017 statt. Wir gingen mit sechs Optis und zwei Laser an den Start. Um 7.30 Uhr trafen wir uns am Clubgelände (ganz schön früh für Sonntag) und bauten unsere Boote auf. Unser Betreuerteam Alex Inninger, Jürgen und Kevin Groß und Sepp Artmeier schleppten uns mit dem Motorboot von Bernau nach Seebruck. Das Schleppen war anfangs ganz schön chaotisch, da es für einige das erste Mal war, aber wir haben das schon geschafft. Um 9.45 Uhr (es ist doch eine ganz schön weite Strecke) kamen wir ziemlich müde beim SRV an.

Nach der Begrüßung und Besprechung verschob sich der Start der 1. Wettfahrt, weil sehr wenig Wind war. Irgendwann konnten wir dann, durch Wurstsemmeln gestärkt, an den Start gehen, wobei sich der Wind nicht besonders viel Mühe gab.

Er kam und ging, aber wir schafften dann doch drei Wettfahrten. Und es lief ziemlich gut für uns. Die Ergebnisse könnt ihr unter http://www.optiliga.de nachschauen.

Das Essen danach ließen wir sausen, weil es schon ziemlich spät war. Unsere Betreuer schleppten uns wieder zurück nach Bernau. Die Laser segelten, bei jetzt super Wind zurück. Nachdem wir zusammen mit den Betreuern und unseren Eltern die Boote abgebaut hatten, kühlten sich einige noch im See ab.

Es war für alle ein aufregender Tag, vor allem für die Liga-Neulinge!

Am Sonntag, den 25.6.17 gehts weiter beim Segel- und Ruderclub Simssee. 

Eure Katharina Artmeier

 

 

Bernauer Segel-Club e.V. Felden im „Skiff-Fieber“ Alpenland Open Skiff Serie der 29er und 49er

2016-foto-29er49erregattapresse_0111

Der Bernauer Segel-Club e.V. Felden nutzte den Christi-Himmelfahrt-Feiertag und das folgende Wochenende und holte die Skiff-Klassen der 29er und 49er zu sich an den Chiemsee. Begonnen wurde mit einem 2-tägigen Training der 29er, professionell trainiert von einem Berufstrainer. Die Segler erlebten ereignisreiche und effektive Trainingstage, mit Windstärken bis zu 5 Bft in den Böen.
Den Erfolg dieses Trainings beweisen, das durften die 29er-Segler in der anschließenden zweiten Regatta der 29er Alpenland Open Skiff Serie. Nach einem Auftakt der Regatta-Serie mit Regen und Schnee am SRV Seebruck freuten sich die neun Segelteams aus Deutschland und Österreich diesmal über Sonne pur. Parallel startete noch eine weitere Skiff-Klasse, vier Teams der 49er kämpften um den Sieg.
Gute Nerven und Geduld waren gefragt, da der Wind lange auf sich warten ließ. Am frühen Nachmittag konnte der Wettfahrtleiter Stefan Roth die Segler auf das Wasser schicken. Eine perfekte Entscheidung. Bei konstanten 2-3 Windstärken, Tendenz zu 4, wenig Böen oder Winddreher, wurden stolze 6 Wettfahrten durchgeführt. Diesen folgten am Sonntag weitere 6 Wettfahrten. Die Segelbedingungen waren hervorragend, vormittags konstante 3 Windstärken, am Nachmittag mit Böen von 4-5 Windstärken durchsetzt.
Die 29er-Segler des BSCF zeigten, was sie gelernt hatten, mit einem 1. und 3. Platzierung. Moritz Wackerle (BSCF) nutzte mit seiner Vorschoterin Lea Voigt (HSC) den Heimvorteil und ging in der Gesamtwertung der Alpenland Open Skiff Serie in Führung. Gefolgt von Constantin Gersing/Louis Adolph (DTYC). Den 3. Platz erreichte Moritz Ostermaier/Sandra Durst (BSCF).
Auch die 49er-Teams des BSCF setzten sich gegen die anderen beiden Teams vom Ammersee und Bodensee durch. Mickey Martin (BSCF) lieferte sich mit seinem Vorschoter Tobi Teschemacher (DSC) gegen das Team seiner Brüder Tom Martin/Andy Martin (BSCF) ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, das sie schließlich für sich entscheiden konnten.
Der BSCF freut sich bereits auf das nächste Event am Clubgelände in den Pfingstferien, die OPTI-Jüngsten und Jugend-Segelwoche vom 23.-27.05.2016.

OPTI- und Laser-Liga Chiemsee stoppt am Bernauer Segel-Club e.V. Felden

Der Bernauer Segel-Club Felden (BSCF) durfte dieses Jahr im Rahmen der Opti- und Laser-Liga Chiemsee die 4. von insgesamt 5 Veranstaltungen ausrichten. Die Liga bietet Nachwuchsseglern einen sanften Einstieg in die Regattaszene, wobei 5 Clubs im Wechsel die Veranstaltungen austragen. Eine stolze Anzahl von 42 Optimist-Segler und 4 Laser-Segler aus 10 verschiedenen Segelclubs vom Chiemsee, Waginger See, Simssee, Schliersee und Tegernsee kamen zum BSCF.
Bei traumhaftem Wetter galt es 3 Wettfahrten zu meistern, wobei die jungen Segler starke Nerven beweisen mussten. Der wechselhafte Wind machte es ihnen nicht leicht. Böen, die drohten, kurz darauf zur Flaute zu werden galt es zu bewältigen. Eine optimale Segeleinstellung war sehr wichtig, um sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.
Der Wettfahrtleiter Stefan Roth und sein Team starteten bei konstantem Ostwind die erste Wettfahrt, die aber wegen Windmangels verkürzt werden musste. Schließlich kam wieder eine leichte Brise auf, die es erlaubte, die beiden folgenden Wettfahrten zu starten. Allerdings gleich mit einer kürzer ausgelegten Strecke. Das erwies sich als guter Schachzug, denn kurz nach Beendigung der letzten Wettfahrt schlief der Wind komplett ein.
Die Segler vom SC Breitbrunn und vom Chiemsee Yachtclub setzten sich klar durch. Xaver Schwarz, SCBC siegte vor seiner Clubkameradin Vanessa Renner. Den 3. Platz ersegelte sich Moritz Hamm, CYC, gefolgt von Julius Mahlstedt, SCBC und Lucas Hamm, CYC. Louis Deibert vertrat den BSCF mit einem schönen 9. Platz.
Bei den Lasern nutzten die Bernauer ihren Heimvorteil: Seppi Artmeier vom BSCF gewann den 1. Platz vor seinem Clubkameraden Alan Brandstetter. Ihnen folgten vom SCPC Lasse Visser und Patrick Guggenbichler.

2016-foto-optiliga

Segler der Bernauer OPTI-B trotzten dem Wetter

Der Bernauer Segel-Club Felden (BSCF) musste dieses Jahr unter schwierigen Bedingungen seine traditionelle Bernauer OPTI-B-Regatta ausrichten. 23 Segler des Jugendboots Optimist kämpften in 4 Wettfahrten um den Sieg.

foto-opti-b
Trotz widriger Wetterbedingungen konnte die Veranstaltung, ausgeschrieben für zwei Tage, in einem Tag durchgeführt werden. Die ersten beiden Wettfahren hatten es in sich: kräftiger Wind mit vielen Böen bis zu 5 Beaufort und immer stärker werdender Regen verlangten den jungen Seglern alles ab. Als dann noch eine Gewitterfront nahte, entschied sich der erfahrene Wettfahrtleiter und Sportwart Stefan Roth, die Segler in eine Mittagspause zu entlassen. Frisch gestärkt und aufgewärmt gingen sie danach wieder neu motiviert auf das Wasser. Der Regen durchnässte die Opti-Segler zwar weiterhin, dafür war der Wind nun gnädiger. Mit 2-3 Beaufort absolvierten die Nachwuchssegler die letzten zwei Wettfahrten. Alle waren stark konzentriert bei der Sache. Für ihre wirklich tapfere Leistung, bei diesen Wind- und Wetterverhältnissen nicht das Handtuch geworfen zu haben, wurden alle Teilnehmer bei der Siegerehrung mit einem BSCF-Handtuch belohnt – und natürlich Pokale für die ersten sechs Sieger.
Regatta-Ergebnis:
1. Moritz Gladigau, SCPC,
2. Julius Mahlstedt, SCBC,
3. Vanessa Renner, SCBC,
4. Maximilian Reger, SCBC,
5. Leon Köhler, SVBS,
6. Valentin Bodler, SCPC

 

Bernauer Jugend-Segelwoche – vom Optimist bis zum Jugendsegler

Traditionell nutzte der Bernauer Segel-Club e.V. Felden (BSCF) wieder die zweite Pfingstferien-Woche, um Kinder und Jugendliche für den Segelsport zu begeistern. Mit 30 Seglern konnten dieses Jahr 4 Gruppen gebildet werden: Anfänger im Einsteigerboot „Optimist“, aber auch die Fortgeschrittenen und Leistungssegler des Clubs trainierten mit. Zusätzlich wurden Trainings in der Einhandjolle „Laser“ und im Zweimannskiff „29er“ durchgeführt.
5 Tage lang übten die Segler täglich auf dem Wasser, aber auch die Theorie kam nicht zu kurz. Schwerpunkt der Woche bildete nach wie vor das Anfängertraining, in welchem die ersten Segelerfahrungen gesammelt werden und die Fortgeschrittenengruppe. Aber auch die leistungsorientierten Segler, die bereits seit etlichen Jahren segeln, hatten ein anspruchsvolles Programm. Die Feinheiten des Bootshandlings, Regattataktik, Wetterkunde und auch Erste Hilfe wurden vermittelt.
Das Wetter der ersten zwei Tage machte es den Anfängern nicht leicht: stürmischer Wind und Regen. Doch die Segler mit Starkwinderfahrung demonstrierten ihnen, dass auch dieses Wetter seine Reize hat und man trotz Kälte viel Segel-Spaß haben kann. Das motivierte einige Anfänger, sich in den kräftigen Wind zu wagen – viele freiwillige Helfer und zahlreiche Motorboote sorgten für entsprechende Sicherheit und eine intensive Betreuung. An Land wartete das Küchenteam mit warmen Essen und viel heißem Tee.
Die letzten drei Tage erlaubten dann allen Kindern bei strahlendem Sonnenschein und leichtem Wind ihre Boote selbstständig über den See zu steuern. Am letzten Tag der Trainingswoche durften alle Teilnehmer ihr Können in einer kleine Abschlussregatta zeigen. Die Eltern konnten vom Steg aus live miterleben, was ihre Kinder in der Woche gelernt hatten. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden alle Teilnehmer mit kleinen Erinnerungspreisen geehrt. Wer seine Segelfertigkeit noch verbessern möchte, kann an den regelmäßigen BSCF-Jugend-Trainings teilnehmen. Auch Neueinsteiger sind immer willkommen, Kontaktaufnahme über www.bscf-chiemsee.de

2016-foto-jugendwoche

BSCF-Ferientag

BSCF-Ferientag

Bei strahlendem Sonnenschein, moderatem Wind und angenehmen Wassertemperaturen konnten wir am letzten Montag viele fröhliche Ferienkinder aus Bernau und den Umliegenden Gemeinden begrüßen. Mit einer breiten Palette von Booten, von der Jüngsten Jolle Opti bis zum 10 Meter Kielschiff konnten die Kinder alles ausprobieren und waren mit viel Spaß dabei. Nach jedem Trainingsabschnitt musste natürlich auch ausgiebig gebadet werden.

Ein besonderer Dank geht an die viele Helfer die die Kinder an Land und auf dem Wasser betreuten. Der Freigabelink zu den Fotos des Tages kann von den Teilnehmern beim Sportwart abgerufen werden.

Bernau Ferienprogramm im BSCF

Bernau Ferienprogramm im BSCF

Am Montag den 8. August veranstaltet der BSCF seinen traditionellen Feriensegeltag.
Wir freuen uns schon auf viele Gäste und wünschen allen Teilnehmern ganz viel Spaß.

Bei Fragen zur Veranstaltung wendet Euch bitte an den Jugendleiter.

Die Opti-Liga kommt

Die Opti-Liga kommt

Am Sonntag den 10. Juli 2016 gastiert die Opti-Liga wieder für drei Wettfahrten im BSCF.

Weitere Informationen findet Ihr unter www.optiliga.de  oder am Sonntag vor Ort.

Go Top