Der Bernauer Segel-Club Felden (BSCF) musste dieses Jahr unter schwierigen Bedingungen seine traditionelle Bernauer OPTI-B-Regatta ausrichten. 23 Segler des Jugendboots Optimist kämpften in 4 Wettfahrten um den Sieg.

foto-opti-b
Trotz widriger Wetterbedingungen konnte die Veranstaltung, ausgeschrieben für zwei Tage, in einem Tag durchgeführt werden. Die ersten beiden Wettfahren hatten es in sich: kräftiger Wind mit vielen Böen bis zu 5 Beaufort und immer stärker werdender Regen verlangten den jungen Seglern alles ab. Als dann noch eine Gewitterfront nahte, entschied sich der erfahrene Wettfahrtleiter und Sportwart Stefan Roth, die Segler in eine Mittagspause zu entlassen. Frisch gestärkt und aufgewärmt gingen sie danach wieder neu motiviert auf das Wasser. Der Regen durchnässte die Opti-Segler zwar weiterhin, dafür war der Wind nun gnädiger. Mit 2-3 Beaufort absolvierten die Nachwuchssegler die letzten zwei Wettfahrten. Alle waren stark konzentriert bei der Sache. Für ihre wirklich tapfere Leistung, bei diesen Wind- und Wetterverhältnissen nicht das Handtuch geworfen zu haben, wurden alle Teilnehmer bei der Siegerehrung mit einem BSCF-Handtuch belohnt – und natürlich Pokale für die ersten sechs Sieger.
Regatta-Ergebnis:
1. Moritz Gladigau, SCPC,
2. Julius Mahlstedt, SCBC,
3. Vanessa Renner, SCBC,
4. Maximilian Reger, SCBC,
5. Leon Köhler, SVBS,
6. Valentin Bodler, SCPC