Der Bernauer Segel-Club Felden (BSCF) durfte dieses Jahr im Rahmen der Opti- und Laser-Liga Chiemsee die 4. von insgesamt 5 Veranstaltungen ausrichten. Die Liga bietet Nachwuchsseglern einen sanften Einstieg in die Regattaszene, wobei 5 Clubs im Wechsel die Veranstaltungen austragen. Eine stolze Anzahl von 42 Optimist-Segler und 4 Laser-Segler aus 10 verschiedenen Segelclubs vom Chiemsee, Waginger See, Simssee, Schliersee und Tegernsee kamen zum BSCF.
Bei traumhaftem Wetter galt es 3 Wettfahrten zu meistern, wobei die jungen Segler starke Nerven beweisen mussten. Der wechselhafte Wind machte es ihnen nicht leicht. Böen, die drohten, kurz darauf zur Flaute zu werden galt es zu bewältigen. Eine optimale Segeleinstellung war sehr wichtig, um sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.
Der Wettfahrtleiter Stefan Roth und sein Team starteten bei konstantem Ostwind die erste Wettfahrt, die aber wegen Windmangels verkürzt werden musste. Schließlich kam wieder eine leichte Brise auf, die es erlaubte, die beiden folgenden Wettfahrten zu starten. Allerdings gleich mit einer kürzer ausgelegten Strecke. Das erwies sich als guter Schachzug, denn kurz nach Beendigung der letzten Wettfahrt schlief der Wind komplett ein.
Die Segler vom SC Breitbrunn und vom Chiemsee Yachtclub setzten sich klar durch. Xaver Schwarz, SCBC siegte vor seiner Clubkameradin Vanessa Renner. Den 3. Platz ersegelte sich Moritz Hamm, CYC, gefolgt von Julius Mahlstedt, SCBC und Lucas Hamm, CYC. Louis Deibert vertrat den BSCF mit einem schönen 9. Platz.
Bei den Lasern nutzten die Bernauer ihren Heimvorteil: Seppi Artmeier vom BSCF gewann den 1. Platz vor seinem Clubkameraden Alan Brandstetter. Ihnen folgten vom SCPC Lasse Visser und Patrick Guggenbichler.

2016-foto-optiliga